Daniela Williams / Bernhard Woytek

Ars critica numaria

Joseph Eckhel (1737‒1789) and the Transformation of Ancient Numismatics

Reihe:

Ars critica numaria
DOWNLOAD COVER

Dieser reich illustrierte Band erforscht Leben und Werk des österreichischen Altertumswissenschaftlers Joseph Eckhel, der eine entscheidende Rolle in der Transformation der Numismatik zu einer modernen Forschungsdisziplin spielte. Obwohl Eckhel seit dem 19. Jahrhundert weithin als „Vater der Numismatik“ gefeiert wurde, ist dies das erste wissenschaftliche Buch über ihn. Es enthält 21 Aufsätze einer internationalen Gruppe von Spezialisten, die im interdisziplinären Dialog verschiedene Aspekte seiner Biographie und seiner Forschungstätigkeit beleuchten: unter anderem Eckhels jesuitische Wurzeln, seine wichtige Forschungsreise nach Italien 1773, seine Arbeit als Direktor der kaiserlichen Sammlung antiker Münzen und Professor für Numismatik an der Universität Wien (ab 1774), und besonders seine wichtigsten Werke über antike Münzen sowie Gemmen und Kameen, unter denen Eckhels achtbändige „Doctrina numorum veterum“ (Wien, 1792–1798) als sein numismatisches Hauptwerk spezifische Beachtung genießt. Der neue Sammelband widmet sich auch Eckhels Wirkung auf Zeitgenossen und spätere Generationen, unter besonderer Berücksichtigung seiner Position in der numismatischen Methodengeschichte im Zeitalter der Aufklärung und darüber hinaus.